Sturmname
Home ] Nach oben ] Point Nemo ] Zebra ] Bands ] Daumenkino ] [ Sturmname ] Abschuss ]

 

Lieber Sturm als Fisch

Über den zunehmend häufigen Einsatz des Namens "Nemo" und seine auseinanderklaffende Auslegung

Lange identifizierte die Kulturwelt mit dem Namen "Nemo" die Romanfigur des Autoren Jules Verne. Das gefällt mir. Dann überwalzte ein Trickfilm-Clownfisch mit diesem Namen die Kinder und ihre Eltern. Damit habe ich nichts zu tun.

Im Februar 2013 war "Nemo" nun auch der Name eines Blizzards, also eines Schneesturms. Nachdem ich die durch den Sturm verschuldeten Toten studiert hatte - "ausgerutscht auf dem Eis des Balkons" - Leute, das habt ihr an den Haaren herbeigezogen - genehmige ich dieser Namensgebung meine offizielle Würdigung.

Die Klimawoge auf dem Satellitenfoto hier heißt Nemo! Bleibt zuhause, bis dieser Sturm vorbeigezogen ist :-)

Hier kommt ein bisschen Pressetext zu Nemo dem Wirbelsturm:

> US-Ostküste versinkt im Winter-Chaos. Im Schneesturm „Nemo“ sterben zehn Menschen
Sonntag, 10.02.2013, 08:42

Der Sturm trägt den Namen "Nemo", angelehnt an "20.000 Meilen unter dem Meer" von Jules Verne. "Der Kapitän Nemo war ein ziemlich harter, böser Kerl", sagte Bryan Norcross vom Weather Channel.

Der Wintersturm "Nemo" war in der Nacht zum Samstag mit heftigen Schneefällen und starken Windböen über den Nordosten der USA hinweggerollt und hatte das öffentliche Leben zeitweise stillgelegt. Mehr als 650.000 Haushalte und Betriebe waren ohne Strom - und viele bei eisigen Temperaturen auch ohne Heizung. Mehr als 5000 Flüge und alle Zug- und Busverbindungen mussten gestrichen werden. Auf Autobahnen und Straßen ging nichts mehr, die Sicht war wegen des wirbelnden Schnees auf wenige Meter reduziert. Innenstädte von Metropolen wie New York und Boston wirkten zeitweise wie verwaist. Der Schnee türmte sich in einigen Gegenden bis auf fast 90 Zentimeter. <

...Irgendwann ist jeder Vorname dran bei diesen Wetterbenennungen. Nun hat es Nemo erwischt, und weiter wandert die Witterung. Das ganze geschah fern in den USA, und Deutschland war derweil mit dem ertricksten Doktortitel der Kultusministerin beschäftigt. Ich als sehr früher Namensträger, der zweite in Deutschland überhaupt, nehme diesen Sturm "Nemo" vergnügt ins Langzeitarchiv. Das Foto der Luftverwirbelungen an der Ostküste der USA - "Da war Luft mit hoher Feuchtigkeit zwischen kalt und warm eingequetscht" - sieht wunderbar nach einer Welle aus, die sich auf dem Kontinent überschlägt: "Nemo von oben" :-)