Point Nemo
Home ] Nach oben ] [ Point Nemo ] Zebra ] Bands ] Daumenkino ] Sturmname ] Abschuss ]

 

Könnt ihr schon anhand des Bildes erahnen, was der "Point Nemo" ist?

Genau: Der von allem Land weitest entfernte Punkt der Erde. Wer sucht diesen Punkt auf? Leute mit dunklen Machenschaften, die sehr viel Geld haben. Nein, die heißen nicht "Nemo". Die heißen USA, Russland und in diesem Fall offenbar Japan: Ihren Weltraumschrott lassen sie in diesem Sektor ins Wasser fallen, wie andernorts die Mafia Leichen in Beton.

Ein Ozeanograph hat den Meeresboden unter Point Nemo als den „biologisch inaktivsten der gesamten Weltmeere“ bezeichnet. Das gefällt mir.

Und verrückterweise ist ja die Luftschicht um die Erde nur irgendwas wie 15 km dünn, dünn wie die Haut eines Apfels um diesen Apfel. Der pralle Weltraum herrscht dann, z.B. in 416 Kilometern Höhe Entfernung von Point Nemo. Da kreisen dann jene Weltraumstationen, die man, wenn sie nicht mehr gebraucht werden, da hin wassern lässt, wo es eigentlich niemanden hintreibt. Denn das nächste Land liegt von Point Nemo 2700 km entfernt: Die Menschen in der Weltraumstation sind ihm oft näher als irgend ein Mensch auf der Erde.

Und schon gleich wieder drängeln sich die Namens-Wahlen: In Neuss, Deutschland, in Columbia, USA, wie auch irgendwo in der Schweiz, und dann auch gleich noch in Tirol nennt sich je eine Band seit 2017, 2018, nochmal 2018 und 2020 wie? Point Nemo. Jungs, streitet euch.

Streitet euch um diesen faszinierenden, sinnlosen, kaum zu erreichenden Erdpunkt. Und wenn er erreicht ist, ist es ein Wasserbereich, und der Mensch hat nichts weiter vor sich, neben sich, unter sich als eine mindestens fünfzehntägige Rückfahrt per Schiff. Ich, Nemo, bringe es auf den Punkt, indem ich sage: Schön so.