Flughafen
Home ] Nach oben ] Am Boden ] [ Flughafen ] Komparsenlieder ]

 

Ich mag ja auch öde Szenen. So will ich meinen Bericht von einem Einsatz als Komparse auf einem Flughafen am 5.11.2019 mit einem öden Foto beginnen. Dass hier Ödnis herrscht, kostet eine Stange Geld: Die Filmdreher haben eine ganze Halle des Stuttgarter Flughafens gemietet. Wir werden uns als Komparsen in diese Fläche hineinverteilen, und die Kamera wird Mühe haben, so zu drehen, dass der gefilmte Bereich voll erscheint: Leere in der Wartehalle

Bürokratie jagt uns: Komparsen beim Ausfüllen ihrer Tages-Honorar-Bögen. Immer sollen wir alles von Hand eintragen, dabei liegen der Abrechnungsstelle längst die Daten fast aller Komparsen vor.

Putzmann für einen Tag: Zwei passend aussehende Komparsen wurden von der Regie herausgefischt und durften den halben Drehtag lang als Scheibenputzer im Hintergrund werkeln.

Die gekaufte falsche Wirklichkeit: Verkaufsläden geschlossen, Cafeteria und Rolltreppe leer - was man alles unternimmt, um dann für kurze teure Zeit filmische Wirklichkeit herzustellen!